Stiftung der Volksbank Lüneburger Heide

Anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens gründete die Volksbank Lüneburger Heide eG im Jahr 1999 die Stiftung der Volksbank Lüneburger Heide. Damit wollte sie ein dauerhaftes Zeichen setzen. 

Unsere Förderung

„Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt“ lautet der Slogan der Volks- und Raiffeisenbanken. Im Mittelpunkt der Stiftungsarbeit stehen junge Menschen, die die Begabung und den Willen mitbringen, auf ihrem Gebiet Hervorragendes zu leisten. Unseren Ursprüngen entsprechend fördern wir insbesondere Talente aus Handwerk, Handel und Landwirtschaft. Unsere Stipendiaten sind in unserer Region aufgewachsen oder haben hier ihren neuen Lebensmittelpunkt gefunden. Sie sind Vorbilder und Leuchttürme in unserem Geschäftsgebiet. Seit der Gründung 1999 haben wir mehr als einhundert Talente mit einem Stipendium bedacht – vom Koch oder Bäckergesellen bis hin zum jungen Musiker.

Die Stiftung fördert darüber hinaus auch gemeinnützige und soziale Projekte aus folgenden Bereichen:

  • Religion
  • Kunst und Kultur
  • Denkmalschutz und Denkmalpflege
  • Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich Studentenhilfe
  • Naturschutz, Landschaftspflege, Umweltschutz
  • Internationale Gesinnung, Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens
  • Sport
  • Heimatpflege

Unsere Fördermittel

Die Förderung erfolgt aus den Kapitalerträgen der Stiftung und aus Spenden. Diese erhalten wir beispielsweise von Privatpersonen, die ein besonderes Ereignis feiern und anstatt Geschenke um eine Zuwendung zugunsten unserer Stiftung bitten. Aber auch Genossenschaftsmitglieder unterstützen uns, indem sie ihre Dividende spenden – nach dem Motto „Spende statt Dividende. Alle Spender erhalten eine Spendenbescheinigung; die Spende ist steuerlich absetzbar.

Der Stiftungsvorstand entscheidet gemeinsam mit dem Kuratorium, wer oder was gefördert werden soll. Sie tagen in der Regel im Frühjahr und im Herbst.

Wen fördern wir aktuell?

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Mal ist es ein besonderes Talent, das unsere Aufmerksamkeit verdient, mal ein besonderes Projekt. Daher fördern wir sowohl Einzelpersonen als auch gemeinnützige und soziale Projekte.

Unsere Talente

Svenja Uthoff

Jahrgang:             1992
Förderbereich:      Handwerk

Unterstützung:     Fortbildung zur Holztechnikerin

Nach der Ausbildung und den ersten Praxiserfahrungen wechselte Svenja Uthoff 2015 zu den Heinrich-Meyer-Werken nach Bispingen. Dort ist sie für die Arbeitsvorbereitung mitverantwortlich und absolviert berufsbegleitend eine Ausbildung zur Holztechnikerin. Hierbei wird sie finanziell von unserer Stiftung unterstützt.

Jan-Philipp Wiechers

Jahrgang:            1992
Förderbereich:     Landwirtschaft

Unterstützung:     Fortbildung zum Betriebswirt

Nach Beendigung seiner ersten Ausbildung zum Landmaschinenmechaniker durchlief Jan-Philipp Wiechers eine weitere Ausbildung zum Landwirt und strebt nun den Abschluss zum staatlich geprüften Betriebswirt an. Hierfür besucht er die Fachschule für Agrarwirtschaft in Celle.

Vivien Stoll

Jahrgang:             2000
Förderbereich:      Sport

Unterstützung:     Einzeltrainings

Bereits zweimal konnte Vivien Stoll mit der Mannschaft ihres Heimatvereins „Hittfeld Sharks“ den Titel „Hamburger Meister" für sich gewinnen. 2016 wurde sie außerdem in den Kader der 1. Bundesliga (Avides Hurricanes) aufgenommen. Sie absolviert neben dem regulären Training auch kostenintensive Einzeltrainings und erhält hierfür eine finanzielle Unterstützung seitens unserer Stiftung.

Kira Kubbe

Jahrgang:            1998
Förderbereich:     Sport

Unterstützung:     Trainingsmaterial

Seit 2013 gehört Kira Kubbe zur Junioren-Nationalmannschaft und machte 2017 ihr Abitur am Landesgymnasium für Sport in Leipzig, worin sie die beste Möglichkeit sah,  hochintensives Training und Schule optimal zu verbinden. Das Ziel der ehrgeizigen Sportlerin sind die Olympischen Spiele 2020 in Tokyo, laut Bundestrainer gehört sie zu den größten Talenten dieser Sportart.

Seit der Gründung 1999 haben wir mehr als hundert Talente mit einem kleinen Stipendium bedacht – vom Koch oder Bäckergesellen bis hin zum jungen Musiker. Rund 50 Projekte haben wir gefördert – vom Zuschuss zum Wiederaufbau eines Jugendzentrums bis zur Ausstellung „Die Mädchen von Zimmer 28, Theresienstadt“.


Ihre Bewerbung für ein Stipendium

 

Sie möchten sich als Privatperson bewerben oder kennen jemanden, den Sie für die Förderung durch unsere Stiftung vorschlagen möchten?
Dann senden Sie Ihre Bewerbung bzw. Ihren Vorschlag an folgende Adresse:


Stiftung der Volksbank Lüneburger Heide
z.Hd. Elke Baunack
Wilhelmstr. 1-3
29614 Soltau


Gerne auch per E-Mail an stiftung@vblh.de oder direkt online bewerben.
Folgende Unterlagen sollten der formlosen Bewerbung beigefügt sein:

  • Kurze Informationen zu Ihrer Person/zum Werdegang
  • Einnahmen-/Ausgaben-Übersicht
  • Bei Schülern/Auszubildenden das letzte Zeugnis
  • Wenn vorhanden ein Empfehlungsschreiben des Lehrers/Ausbilders/Trainer/Mentors

 

Von der Förderung ausgeschlossen sind: Studiengebühren, Mieten oder Personalkosten.

Oder möchten Sie die Stiftung für ein Projekt Ihres Vereins/Ihrer Institution gewinnen?
Dann senden Sie Ihre Bewerbung an folgende Adresse:


Stiftung der Volksbank Lüneburger Heide
z.Hd. Elke Baunack
Wilhelmstr. 1-3
29614 Soltau


Gerne auch per E-Mail an stiftung@vblh.de oder direkt online bewerben.

Folgende Unterlagen sollten der formlosen Bewerbung beigefügt sein:

  • eine ausführliche Projektbeschreibung
  • Einnahmen-/Ausgaben-Übersicht
  • wenn vorhanden Presseartikel o.ä.

Von der Förderung ausgeschlossen sind: Studiengebühren, Mieten oder Personalkosten.

Machen auch Sie die Förderung junger Menschen zu Ihrer Herzensangelegenheit.

Unterstützen Sie mit der Aktion Spende statt Dividende unsere Region und Ihre Menschen.