Hilfe bei Zahlungsschwierigkeiten

Informationen und Tipps für Verbraucher

Die Volksbank Lüneburger Heide eG unterstützt ihre Kunden (insbesondere Verbrauchern) bei Zahlungsschwierigkeiten. Der erste Schritt ist ein gemeinsames Gespräch, um mit Ihnen zusammen nach individuellen Lösungsmöglichkeiten zu suchen. Rufen Sie uns hierzu direkt unter der nebenstehenden Telefonnummer an oder schreiben Sie uns eine Nachricht!

Nachfolgend können wir Ihnen weitere erste Informationen und Tipps im Falle von Zahlungsschwierigkeiten zur Verfügung stellen.

 

Was kann ich tun, wenn mein Konto dauerhaft überzogen ist und/oder ich meine laufenden Verpflichtungen, z.B. fällige Darlehensraten nicht mehr bedienen kann?

Wir empfehlen Ihnen in jedem Fall ein Gespräch mit Ihrem Berater. Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir Ursachen und suchen nach möglichen geeigneten Maßnahmen zur Behebung der Zahlungsschwierigkeiten. Ein solches Gespräch kostet nichts. Vereinbaren Sie in jedem Fall einen Termin mit uns und sprechen Sie Ihre Probleme offen an!

Welche Möglichkeiten gibt es, um vorübergehend auftretenden Zahlungsschwierigkeiten zu entgegnen?

Je nach Ursache, voraussichtlicher Dauer bzw. Ausprägung des Problems kommen verschiedene Lösungsansätze in Betracht. So kann z.B. unter bestimmten Umständen eine Umschuldung oder vorübergehende Ratenstundung ein geeigneter Weg sein. Die Gegebenheiten und Rahmenbedingungen sind in jedem Einzelfall jedoch zunächst individuell zu betrachten. Auch hierzu empfehlen wir dringend ein Gespräch mit Ihrem Berater!

 

Gibt es sonstige Stellen bzw. Ansprechpartner, die ich bei Zahlungsschwierigkeiten kontaktieren kann?

Ergänzend oder alternativ können Sie Unterstützung bei Dritten, z. B. Schuldnerberatungsstellen, erhalten. In der Regel sind unverbindliche Erstberatungen kostenlos. Eine Übersicht von Schuldnerberatungsstellen finden Sie im Internet auf der Website des Statistischen Bundesamtes.

Gibt es weitere Informationen im Internet?

Auch im Internet werden Sie eine Vielzahl an weiteren Informationen finden, deren Richtigkeit und Seriosität wir nicht beurteilen können. Empfehlen möchten wir Ihnen den Ratgeber "Schulden abbauen - Schulden vermeiden" des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung.