Unser Regionalrat

Das Sprachrohr unserer Kunden

Offenheit, Transparenz und Mitbestimmung sind die Werte, die unser Antrieb zur Einrichtung der Regionalräte in unseren zehn Regionaldirektionen war. Es ist uns wichtig, Zeichen gegen Zentralisierung, Anonymisierung und einer damit evtl. einhergehenden Entfremdung der Bank von unseren Wurzeln, namentlich den Mitgliedern in den Regionen, zu setzen.

Die Regionalräte bestehen aus Mitgliedern unserer Volksbank. Ein bundesweit einzigartiges Projekt, das sich etabliert und zu einem Erfolgsmodell in der Landschaft der Volksbanken entwickelt hat.

Was macht unser Regionalrat?

Aufgaben des Regionalrates

Je Regionaldirektion besteht der Regionalrat nach Geschäftsordnung aus mind. 6 bis max. 12 Mitgliedern. Er wählt sich aus den eigenen Reihen einen Vorsitzenden und Stellvertreter. Die Sitzungen finden turnusmäßig mindestens zwei Mal im Jahr statt, die Tagesordnung legt der Vorsitzende zusammen mit dem Regionaldirektor fest.

Von großem Interesse sind dabei Großprojekte, wie z.B. Investitionen an unseren Standorten oder komplette Neubauten von Filialen. Aber auch bei der Beurteilung von bankinternen Prozessen und Abläufen, die die Regionalrats-Mitglieder in ihrer Funktion als Kunden selbst erleben. Sie liefern uns innerhalb der Sitzungen wertvolle Informationen aus Kundensicht auf unser Institut und unser Tun. Auf den Punkt gebracht, betreiben unsere Regionalräte Qualitätssicherung aus dem Blickwinkel unserer Teilhaber und Kunden.

Impulsgeber für Entscheidungen

Neben operativen Themen sind unsere Regionalräte auch Impulsgeber für strategische Entscheidungen. Wir informieren offen und transparent die Geschäftsentwicklung unserer Bank und der einzelnen Regionen. Entstehen Handlungsalternativen unter z.B. betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten, so sind es die Regionalräte, die zu einem sehr frühen Zeitpunkt über Überlegungen der Bank informiert und um Austausch gebeten werden.

Die Gedanken und Anregungen werden gesammelt und bis auf Geschäftsleitungsebene diskutiert, fließen somit in die Entscheidungsfindung strategischer Ausrichtungen unserer Volksbank mit ein.

Wie wird man Regionalrat?

Die Volksbank Lüneburger Heide eG bildet mit dem Regionalratskonzept einen wichtigen Wert im Zusammenhang mit dem Genossenschaftsprinzip der Mitbestimmung ab. Im regelmäßigen Kontakt zu unseren Regionaldirektoren können die Mitglieder ihrer Erwartungshaltung an unser Institut als Kunde eine Stimme geben, Transparenz und Klärung zu strategischen Entscheidungen oder operativen Vorgängen einfordern. Dabei ist eine Mitgliedschaft im Regionalrat nicht von einer Wahl abhängig, wie z.B. bei der Vertreterversammlung. Regionalrat kann grundsätzlich jedes Mitglied werden. Vorstand und Aufsichtsrat bestellen neue Regionalräte nach Vorschlägen aus den Regionen. Gern nehmen wir auch Bewerbungen entgegen, denn nach max. drei Amtsperioden à vier Jahren ist ein turnusmäßiger Wechsel vorgesehen.