Freddy Frechdachs kriegt weiche Knie

Mathias Fossenberger stellt sein Kinderbuch vor

23.06.2015 - Winsen

Sein blonder Strubbelkopf erinnert ein wenig an den kleinen Prinzen von Antoine de Saint-Exupéry. Doch sanft und weise ist Freddy Frechdachs keineswegs. Er geht in die erste Klasse und macht seinem Namen alle Ehre: Zu Hause spielt er seiner Schwester Frida einen Streich, und in der Schule stellt er seinem Banknachbarn Kevin ein Bein. Der hat doch tatsächlich Streit mit Freddys bestem Freund Paul angefangen! War also nur gerecht, denkt Freddy. Doch dann meldet sich sein schlechtes Gewissen. "Hoffentlich kriege ich keinen Ärger mit der Polizei", denkt er ängstlich.

Auch Freddy Frechdachs war bei der Buchvorstellung präsent – an der Hand geführt von Autor Mathias Fossenberger.

Hat Freddy Frechdachs Grund zur Sorge?
Diese Frage klärt Mathias Fossenberger in seinem Buch "Freddy Frechdachs und die Polizei".

Der Autor, selbst Polizist, wendet sich einfühlsam und verständnisvoll an seine jungen Leser. Sie werden sich über die großformatigen Aquarelle der Winsener Illustratorin Brigitte von Schenck  freuen. Auch deshalb, weil auf jeder Doppelseite irgendwo Freddys Alter ego auftaucht – sein Wappentier, ein kleiner schwarzweißer Dachs. „Ich möchte den Kindern die Scheu vor der Polizei nehmen“, sagt Buchautor Mathias Fossenberger. „Sie sollen keine Angst haben, sich an die Beamten zu wenden, wenn sie sich in einer bedrohlichen Situation befinden.“

Gruppenbild mit „Frechdachs“: Die Jungen und Mädchen der Klasse 1b der Alten Stadtschule Winsen freuen sich über ihr Buchgeschenk, zusammen mit (hinten, von links) Lehrerin Britta Boel, Buch-Illustratorin Brigitte von Schenck, Autor Mathias Fossenberger und Volksbank-Regionaldirektor Uwe Peters.

Jetzt stellte die Volksbank Lüneburger Heide eG die Neuerscheinung und ihre Schöpfer vor. Mit dabei waren auch Jungen und Mädchen der Klasse 1b der Alten Stadtschule Winsen mit ihrer Lehrerin Britta Boel. Sie konnten nicht nur einen ersten Blick in das Buch werfen, sondern durften auch Exemplare mitnehmen – eine Spende der Volksbank.

Insgesamt verschenkt die Volksbank an Erstklässler der Grundschulen im Raum Winsen 500 Bücher im Gesamtwert von ca. 3.000 Euro. „Das Geld stammt aus den Reinerträgen des VR-Gewinnsparens“, sagte Volksbank-Regionaldirektor Uwe Peters. „Dabei können unsere Kunden monatlich Geldbeträge und Sachpreise gewinnen.“

Freddy Frechdachs und die Polizei

Das Buch ist im Paramon-Verlag erschienen, hat 30 Seiten und ist unter der ISBN 978-3-03830-066-3 im Buchhandel erhältlich. Preis: 10,00 Euro.