Volksbank fördert KiSS

Kindersport macht Schule

03.07.2015 - Neuenkirchen

Mit einer Spende von 1.500 Euro unterstützt die Volksbank Lüneburger Heide eG das Projekt KiSS - "Kindersport macht Schule" - an der Grund- und Oberschule Neuenkirchen.

Regionaldirektor André Pannier und Andreas Versümer, stellvertretender Leiter der Volksbankfiliale Neuenkirchen, überreichten die Spende an die „KiSS“- Gruppe der Grund- und Oberschule Neuenkirchen.

KiSS ist ein Bewegungs- und Spielangebot für Grundschüler, das die Schule seit 2012 in Zusammenarbeit mit Sportvereinen aus der Region und dem Landessportbund durchführt. Es ist ein Baustein im Förderkonzept der Lernwerkstatt Grundschule. Die zusätzliche Bewegungszeit wirkt sich auf das Lernen positiv aus: „Viele Schüler sind während des Schulunterrichts am Vormittag und in der Lernwerkstatt am Nachmittag konzentrierter und können den Stoff dadurch besser aufnehmen. Die Erfolge sind in den Schulnoten der teilnehmenden Schüler deutlich sichtbar“, so Schulleiterin Eva Helbing.

Die KiSS-Kinder der Klasse 1/2 kommen montags und mittwochs von 11.55-13.30 Uhr zum KiSS-Sport. Danach essen die meisten in der Mensa Mittag und erledigen die Hausaufgaben in der Lernwerkstatt. Die KiSS-Kinder der Klasse 3/4 kommen montags bis donnerstags nach dem Mittagessen in der Mensa zum KiSS-Sport. Ab 14.25 Uhr fertigen sie dann in der Lernwerkstatt ihre Hausaufgaben an. Geleitet wird KiSS von zwei speziell ausgebildete Übungsleiterinnen, Anja Großmann und Renate Gildenstern.

Alle Kinder nehmen mit Freude an KiSS teil und genießen die tägliche Bewegung. KiSS läuft etwas anders ab als der „normale" Sportunterricht.

Es werden viele Spiele ausprobiert, bei denen die Kinder mitbestimmen können. Aber es werden auch viele der klassischen Sportarten vorgestellt. So können die Kinder langfristig Freude und Begeisterung für ihre Lieblingssportart entwickeln und dafür den entsprechenden Verein finden.

„Die Kosten für die Übungsleiterinnen und das Material wurden bis Januar 2014 maßgeblich durch den Landessportbund finanziert. Seitdem sind wir auf Spendengelder angewiesen“, so Klassenlehrerin Christiane Dehning, die das Projekt von Anfang an begleitet hat. Bis zur dauerhaften Finanzierung ab dem neuen Schuljahr 2015/2016 durch die Landesschulbehörde war eine nicht unerhebliche finanzielle Lücke zu schließen.

„Wir freuen uns, dass dieses tolle Projekt durch unsere finanzielle Unterstützung erfolgreich weitergeführt werden konnte“, sagte Volksbank-Regionaldirektor André Pannier bei der Übergabe der Spende.