Talent und Ehrgeiz

Michelle Beecken auf ihrem Weg zum Deutschen Badmintonkader

09.12.2015 - Salzhausen

„Michelle konnte schon im Alter von 9 Jahren klar definierte Ziele für ihr Badmintontraining nennen. Mit ihrem ausgeprägten Ehrgeiz übt sie neue Aufgaben stets so lange, bis sie diese für sich perfektioniert hat“, so Peter Buschmann, Trainer des 14-jährigen Badminton-Ausnahmetalents Michelle Beecken.

Grund genug für die Stiftung der Volksbank Lüneburger Heide, die aus Salzhausen stammende Schülerin mit einem Stipendium zu fördern.

„Durch Schnupperstunden kam Michelle 2009 zum Badminton“ berichtet ihre Mutter Andrea Beecken.  Von da an stand für die damals 8-jährige fest: Das möchte ich machen! Bereits 2010 hatte sie sich die Plätze eins bis vier auf den Ranglisten der U11 für sich erkämpft und wurde damals für den Kreiskader nominiert.

2011 spielte Michelle in der U13, auch wenn sie zu dem Zeitpunkt noch gar nicht zu dieser Altersklasse gehörte. Auch hier zeigte sie konstant gute Leistungen und wurde in den Bezirkskader aufgenommen. 2012 war ihr selbsterklärtes Ziel das Erreichen der Landes- und Norddeutschen Ranglisten. Auch dies gelang ihr und sie belegte bei der Landesmeisterschaft den 5. Rang. Auch für die Norddeutschen Meisterschaften qualifizierte sie sich und belegte dort den 9. Platz. Seit März 2012 gehört Michelle nun dem Landeskader an.

Mittlerweile steht Michelle niedersachsenweit mit deutlichem Abstand auf Platz 1 ihrer Altersklasse, erstmals nahm sie auch an internationalen Turnieren im europäischen Ausland teil.

 „Michelle trainiert vier- bis fünfmal wöchentlich, sowohl im Landesleistungszentrum in Hamburg als auch am niedersächsischen B-Stützpunkt in Buchholz sowie bei ihrem Heimatverein, dem MTV Salzhausen“, so Peter Buschmann. „Zusätzlich nutzt Michelle jede Gelegenheit, bei Wochenendlehrgängen oder Sondertrainingseinheiten am Wochenende ihren Trainingsstand kontinuierlich zu verbessern“.

Ein langfristiges Ziel hat Michelle schon jetzt vor Augen: die Olympischen Spiele. Kurz- und mittelfristig steht jedoch zunächst die Aufnahme in das Jugendnationalteam sowie die Teilnahme an der EM und WM für Schüler an.

Mit dem Stipendium der Volksbank will sich die Gymnasiastin einen großen Wunsch erfüllen: Ein Einzeltraining bei Hans Werner Niesner, mehrfacher Landesmeister, ehemaliger Deutscher Meister und seit 1995 verantwortlicher Cheftrainer beim Badminton-Verein Gifhorn in der Bundesliga.

Frank Steffen, Regionaldirektor Hanstedt-Salzhausen, Frank Urbaum, Vorstand der Stiftung der Volksbank Lüneburger Heide und Michelle Beecken.

Stiftung der Volksbank Lüneburger Heide

Die Stiftung der Volksbank Lüneburger Heide begleitet auch weiterhin junge Talente auf ihrem erfolgreichen Weg. Zurzeit liegt der Förder-Schwerpunkt im handwerklichen oder technischen Bereich.

Vorschläge oder Bewerbungsunterlagen können jederzeit an die Stiftung der Volksbank Lüneburger Heide, z. Hd. Elke Baunack, Wilhelmstraße 1-3, 29614 Soltau oder per E-Mail an elke.baunack@vblh.de geschickt werden.