Regionalrat Lüneburg tritt zusammen

Nach zwei Jahren Regionalratsarbeit ziehen wir eine positive Bilanz!

28.04.2014 - Lüneburg

2011 hatte die Volksbank Lüneburger Heide eG in ihrem Geschäftsgebiet zehn Regionaldirektionen eingerichtet und in jeder Region einen Regionalrat konstituiert. Damit machte die Volksbank deutlich, dass sie trotz ihrer gewachsenen Größe auf die Nähe zu ihren Mitgliedern setzt. Die Regionalräte sollten den Austausch mit den Volksbankmitgliedern verbessern und als Forum der Mitglieder der Bank neue Anregungen vermitteln. Rund 90 engagierte und mit ihrer Volksbank verbundene Mitglieder arbeiten in den Regionalräten mit.

Regionaldirektor Fedor Zimmermann (l.) mit Mitgliedern des Regionalrates Lüneburg, (v. l.) Dirk-Michael Habor, Joachim Pritzlaff, Florian Rollert, stellvertretende Vorsitzende Hana Weissmann, Stefan Blaurock und Ulf Hinze.

Nach zwei Jahren Regionalratsarbeit ziehen wir eine positive Bilanz“, sagt Fedor Zimmermann, Regionaldirektor für den Bereich Lüneburg. Mit Joachim Pritzlaff als neuem Mitglied trat das Lüneburger Gremium zu seiner Frühjahrssitzung zusammen. Der Vorsitzende Rolf Sauer und die stellvertretende Vorsitzende Hana Weissmann wurden in ihren Ämtern bestätigt. Anschließend stellte Marketingleiterin Heike Janott das Beratungsangebot und die Projekte der Volksbank für junge Leute vor. Regionalratsmitglieder machten ergänzende Vorschläge zu Veranstaltungen mit Schülern und Informationstagen im Hause der Bank. Fedor Zimmermann informierte über die Entwicklung des Geldinstituts.

Seine Einladung zur Mitarbeit beim Wettbewerb „Sterne des Sports“ 2014 stieß auf positive Resonanz: Zwei Mitglieder waren bereit, in der Jury mitzuwirken. Die Regionalräte ihrerseits machten Vorschläge, um die Kommunikation mit den Kunden weiter zu intensivieren, und gaben wertvolle Hinweise zur  Praxis der Spendenübergabe.

Die nächste Sitzung des Regionalrates findet im Oktober 2014 statt.