Ferienspaßaktion in Soltau war voller Erfolg

Schüler erkundeten Waldameisen

10.10.2013

Auch in diesem Jahr führten die Volksbank Lüneburger Heide eG und der Förderverein Deutsches Ameisen-Erlebnis-Zentrum e.V. mit Kindern in Soltau wieder eine Ameisen-Ferienpassaktion am Wasserwerk Soltau durch. Rund 20 Kinder nahmen an der Veranstaltung teil.

Foto: Die Ferien(s)passkinder mit dem Ameisenschutzbeauftragten Jörg Beck (hinten) und Betreuerin  Anna-Lena Brandes (links vorn).

Die Kinder wussten bereits einiges über Ameisen. „Heideameise Jörg“ vervollständigte das fehlende Wissen. So erfuhren die Kinder, dass unsere Waldameisen hervorragende Baumeister sind, die das 40fache ihres Körpergewichts tragen können.

Die Kinder erkannten schnell, dass die Menschen es nicht ansatzweise mit der Kraft der Ameisen aufnehmen können. Als „Polizei des Waldes“ sorgen die Waldameisen dafür, dass sich Schadinsekten nicht unendlich vermehren können. Außerdem „entsorgen“ sie tote Tiere, lockern die Erde auf und verbreiten im Wald rund 180 Pflanzenarten. Wo die Hügel der Waldameisen stehen, herrscht ein Ökosystem, in dem die Vernetzung funktioniert.

Unter Aufsicht der Heideameise Jörg durften die Kinder auch in diesem Jahr die Ameisen mit verschiedenen "leckeren Sachen" füttern. Der ausgebildete Ameisenheger und Ameisenschutz-beauftragte des Landkreises, Jörg Beck, legte seine Hand auf den Hügel. Die Ameisen fühlten sich angegriffen, bissen mit ihren Kiefern (Mandibeln) in seine Hand und versprühten Ameisensäure. Ihr scharfer Geruch stach den Kindern in die Nase. „Krass!“, so ihr Kommentar nach der „Duft“-Probe.