Lea Müller

Regionaldirektion Hanstedt-Salzhausen

Die ersten drei Wochen sind vergangen und ich habe schon so viel erlebt.

Alles begann mit den Einführungstagen vom 01.08. - 12.08.14, wo wir erstmal viele Informationen aufnehmen mussten.

Die Aufregung der ersten Tage war schnell verschwunden, weil ich gemerkt habe, dass sowohl die Mitazubis, als auch die Ausbilder sehr nett sind.

Es entwickelte sich ein ,,WIR-Gefühl“ und so haben die gemeinsamen Einführungstage richtig Spaß gebracht. Besonders die Interviews mit den Mitarbeitern waren sehr spannend. Wir haben viele Informationen über die Tätigkeitsbereiche bekommen und die persönlichen Tipps für uns Azubis waren auch sehr hilfreich. Dabei habe ich auch ganz klar gemerkt, dass sich die Kollegen auf uns freuen und gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Sehr interessant war der Teamtag. Wir haben Spiele gespielt, die man sonst vielleicht nicht unbedingt in der Öffentlichkeit spielen würde und trotzdem haben alle mitgemacht. Das zeigt  einmal mehr, dass wir als Gruppe schon sehr gut zusammenhalten und man auch ruhig mal seinen Namen ,,hässlich“ oder ,,schön“ tanzen kann.

Danach kam die große Trennung, denn es ging in die Filialen. Zuerst war ich etwas traurig, dass wir Azubis uns nicht mehr so oft sehen, aber auch in der Filiale war ich nicht ,,alleine“, sondern gleich ein Teil des Teams. Ich wurde sehr nett empfangen und so ließ auch die Aufregung schnell nach. Viele Aufgaben wurden mir gezeigt und alle Kollegen nahmen sich Zeit, um mir etwas zu erklären. Dadurch konnte ich auch gleich richtig mitwirken.

Am Anfang war ich mir im Umgang mit den Kunden noch etwas unsicher, aber nach ein paar Ein-und Auszahlungen legte sich auch hier die Aufregung.

Alles in allem, hatten ich einen tollen Start in meine Ausbildung und freue mich schon sehr auf die nächsten Jahre in der Volksbank Lüneburger Heide eG.