Lea Marie Kaitschick

Bankkauffrau

Lea Marie Kaitschick

Ausbildungsbericht 2017 von Lea Marie Kaitschick

Wir machen den Weg frei – das gilt auch für uns Auszubildende. Schon beim Bewerbernachmittag durfte ich erfahren, wie die Atmosphäre in der Volksbank Lüneburger Heide ist. Selbst im Vorstellungsgespräch wurde reichlich gelacht. Aus diesem Grund konnte ich entspannt und freudig zum ersten Tag meiner Ausbildung fahren.

In der Filiale Winsen wurden wir zunächst herzlich von Frau Pistorius und unserer Ausbildungsbetreuung Frau Ferdinand empfangen. Wir alle haben uns in gemütlicher Runde erst einmal vorgestellt und somit einen ersten Eindruck voneinander gewinnen können. Auch der Vorstand ließ es sich nicht nehmen, sich kurz darauf vorzustellen und uns viel Spaß zu wünschen. Dies war der Start in unsere anstehende Einführungswoche.

Zusammen durchliefen wir sämtliche Schulungen und Belehrungen in Bereichen wie Kleidung und Verhalten, EDV, Datenschutz bis hin zur Arbeitssicherheit und Geldwäsche. Somit haben wir zu vielen Themen bereits einen Input bekommen. Zum anderen stand am Freitag die erste Präsenzveranstaltung unserer Ausbildung an. Was das ist? Das habe ich mich auch gefragt. Zu unserer Ausbildung bekommen wir einen kleinen Zusatz.

TopStart“ mit unserem Trainer Uwe Börgerding. Wir verbrachten diesen Tag in Hamburg am Strand. Hier haben wir neben zahlreichen Spielen zum näheren Kennenlernen unsere Gruppenziele und auch -regeln festgehalten. Ohne diese funktioniert es als Team nämlich nicht. Zum Abschluss des Tages durften wir noch eine Runde im Escape Room verbringen, was als frisch gebackenes Team nicht einfach, aber ziemlich spaßig war. Dementsprechend haben wir uns als Jahrgang 2017 folgendes Motto auserwählt:

11 Persönlichkeiten, gemeinsam an das Ziel !

Und genau diesem Motto gebührend verlief es auch nach der Einführungswoche. Bei Fragen oder Anregungen ist unsere gemeinsame Whatsapp-Gruppe stets verfügbar oder wir tauschen uns auf den regelmäßigen TopStart-Veranstaltungen aus, was manche Situationen sehr vereinfacht.

Mein erster Einsatzort war Schwarmstedt, in der Regionaldirektion Walsrode. Auch hier wurde ich herzlich empfangen und schnell eingewiesen, sodass ich sofort loslegen konnte. Die ersten Tage waren selbstverständlich sehr ungewohnt, wie sollte es auch anders sein, hinter dem Geldautomaten stand ich ja auch noch nie zuvor. Doch wenn die morgendlichen und abendlichen Abläufe erst einmal sitzen, kann man sich auch mit allem anderen in Ruhe beschäftigen und in die Materie des Bankers genauer einsteigen. Insofern ist der Gang zum Schalter schnell kein Problem mehr und man kann vielen Kunden auch selbstständig helfen. Nun bin ich gespannt, was mich die nächsten Wochen noch alles erwartet!

Ich bin auf jeden Fall überwältigt. Die Volksbank Lüneburger Heide bietet uns Auszubildenden einen sehr umfangreichen Start in die Ausbildung und darüber hinaus eine intensive Kompetenzerweiterung durch TopStart. Innerhalb des Unternehmens ist das Arbeitsklima überragend. Alle Kollegen sind hilfsbereit, haben ein offenes Ohr und der ein oder andere Spaß kommt auch nie zu kurz. Die ersten Wochenenden war ich sogar traurig, weil ich unbedingt wieder arbeiten wollte... das konnte ich selbst kaum glauben! Ich freue mich wirklich sehr auf die folgenden Jahre und hoffe natürlich, dass es sogar mehr als drei werden.