1.200 Euro pro Kind und Jahr geschenkt - Baukindergeld kann ab sofort beantragt werden

20.09.2018 - Winsen

Gute Nachrichten für junge Familien, die über den Neubau oder Kauf ihrer ersten Immobilie nachdenken. Denn vom Staat gibt es für sie ab sofort Baukindergeld in Höhe von 1.200 Euro pro Kind und Jahr für die Dauer von 10 Jahren geschenkt.

Frank Brammer, Kundenberater der Volksbank Lüneburger Heide eG, gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen zum aktuellen Thema:

Viele Familien müssen genau rechnen, um sich den Wunsch nach Wohneigentum zu erfüllen. Wie kann das Baukindergeld da helfen?
Frank Brammer: Mit dem Baukindergeld möchte der Bund junge Familien unterstützen. Er zahlt für einen Zeitraum von 10 Jahren pro Kind und Jahr 1.200 Euro für die selbst bewohnte Immobilie. Und diese ist nach wie vor für viele unserer Kunden die erste Wahl der Altersvorsorge.

Wer kann das Baukindergeld beantragen?
Frank Brammer: Jeder, der seit dem 1. Januar 2018 Eigentümer von einer selbst bewohnten Immobilie geworden ist - bei Neubauten ist der Zeitpunkt der Baugenehmigung
entscheidend - und die Gehaltsobergrenze nicht übersteigt. Pro Haushalt liegt diese bei 90.000 Euro für Familien mit einem Kind, plus 15.000 Euro für jedes weitere Kind. Voraussetzung dafür ist, dass das Kind noch keine 18 Jahre alt ist und im Haushalt der Familie lebt.

Gilt das auch, wenn ich bereits eine Immobilie besitze?
Frank Brammer: Baukindergeld gibt es nur für den erstmaligen Neubau oder Erwerb.
Wenn ein Haushaltsmitglied bereits eine Immobilie besitzt, entfällt die Förderung. Das gilt für selbst bewohnte Immobilien genauso wie für vermietete Objekte

Wann und wo kann ich das Geld beantragen?
Frank Brammer: Das Baukindergeld kann ab sofort bei der KfW-Bank beantragt werden. Dies ist online unter www.kfw/baukindergeld möglich. Der Antrag muss spätestens 3 Monate nach Einzug in das selbst genutzte Wohneigentum gestellt werden. Gerne unterstützen wir unsere Kunden beim Ausfüllen des Antrags im Internet.

Wie lange wird es das Baukindergeld geben?
Frank Brammer: Die aktuelle Regelung gilt zunächst für alle Anträge, die bis zum 31. Dezember 2020 bei der KfW eingehen.