Bürgerbus nimmt Fahrt auf: Volksbank übergibt neues Fahrzeug

Neu Darchau Mobil e.V. freut sich über neuen VW-Bus

18.03.2019

In Niedersachsen sind nach Angaben des Dachverbandes „Pro BürgerBus Niedersachsen e.V.“ bereits über 60 Bürgerbusse im Einsatz. Jetzt kommt ein neuer hinzu: Am vergangenen Freitag überreichte Lars Pischke, Regionaldirektor der Volksbank Lüneburger Heide eG für den Bereich Bleckede-Dahlenburg, einen neuwertigen VW-Bus T6 im Wert von rund 35.000 Euro an den Verein Neu Darchau Mobil e.V.

Neu Darchau Mobil e.V. freut sich über neuen VW-Bus

Groß war daher die Freude über das neue Fahrzeug für die sieben ehrenamtlichen Busfahrer, die montags bis freitags in der Zeit von 8 – 18 Uhr die Fahrgäste direkt vor ihrer Haustüre abholen.

„Die Möglichkeiten, mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Neu Darchau nach Lüneburg, Dahlenburg oder in andere größere Orte zu gelangen, ist leider sehr überschaubar und viele Fahrgäste, vor allem ältere, haben Probleme beim Ein- und Aussteigen in die großen Busse“ sagt Martina Pühse.

Und sie ergänzt: „Gerade sie freuen sich über diesen besonderen Service unseres Bürgerbusses“.

Der Bürgerbus - Ein Gewinn für alle Seiten

Vor Fahrtantritt wird die Route von der Koordinationsstelle des Vereins geplant. So wird das Fahrzeug effektiv genutzt. Oft führt die Fahrt nach Lüchow, um Behördengänge zu erledigen. Aber auch nach Lüneburg, wo die Fahrgäste Arzttermine wahrnehmen oder Einkaufsmöglichkeiten nutzen.

„Durch das ehrenamtliche Engagement verbessern wir nicht nur die Mobilität auf dem Lande. Genauso wichtig sind die sozialen Kontakte, die hier während der Fahrt geknüpft werden. Es herrscht eine angenehme Atmosphäre, es entwickelt sich eine persönliche Beziehung und alle sind mit Spaß bei der Sache. Ein Gewinn für alle Seiten“, so die Vereinsvorsitzende.

Schlüsselübergabe - Martina Pühse und Lars Pischke, Regionaldirektor für den Bereich Bleckede-Dahlenburg

„Gewinnen – Sparen – Helfen“, so könnte das Motto für den Bürgerbus lauten – es ist aber der Slogan der VR-Gewinnspargemeinschaft, mit deren Hilfe die Anschaffung des Busses erst möglich wurde. Über die Volksbank kann man bei der Gewinnspargemeinschaft Lose erwerben. Ein Los kostet fünf Euro, davon ist ein Euro der Einsatz für die Lotterie. Ein Viertel aller Lotterieeinsätze bekommt die Bank als Reinertrag wieder gutgeschrieben. Diesen gibt er an gemeinnützige Vereine oder Einrichtungen weiter – in diesem Falle in Form eines VW-Busses.

Mit einem Loskauf tut der Kunde jedoch nicht nur Gutes und hat Chancen auf einen der vielen Gewinne, sondern er spart je Los vier Euro, die ihm am Jahresende auf seinem Konto gutgeschrieben werden. Bei der Lotterie winken monatlich Geldgewinne zwischen 4 und 25.000 Euro sowie zusätzliche Geld- und Sachpreise wie Autos oder Erlebnis- und Reisegutscheine.

Lars Pischke ist stolz auf die Unterstützung der Volksbank: „Im gesamten Geschäftsgebiet haben wir im vergangenen Jahr 222 Projekte mit insgesamt rund 264.000 Euro gefördert. Das haben wir unseren Kunden zu verdanken, die insgesamt mit über 100.000 Losen an den monatlichen Auslosungen teilnehmen“.

2018 wurden diesen Kunden rund 607.000 Euro Geldgewinne gutgeschrieben. Außerdem gewann ein Kunde ein nagelneues Mercedes-Cabrio, eine weitere Kundin einen Audi A1 Sportback.

VR-Gewinnsparen

Das Geld für die Zuwendungen stammt von den Bankkunden, die Gewinnsparlose unterhalten. Denn aus jedem gespielten Los fließt ein sogenannter Reinertrag an die Volksbank zurück. Diese Reinerträge werden dann zweckgebunden an gemeinnützige Einrichtungen und Vereine im Geschäftsgebiet der Bank ausgeschüttet.

Mit einem Betrag von rund 264.000 Euro hat die Volksbank Lüneburger Heide 222 Projekte im gesamten Geschäftsgebiet gefördert. Das ist vorallen den Kunden verdanken, die mittlerweile jeden Monat über 110.000 Lose bei der VR-Gewinnspargemeinschaft spielen.

Neben dem Guten, dass jeder Losinhaber tut, hat er dabei selbst eine gute Chance auf Sach- und Geldgewinne. Im vergangenen Jahr wurden den Volksbank-Kunden rund 607.000 Euro Geldgewinne gutgeschrieben, außerdem freute sich ein Kunde über ein nagelneues Mercedes-Cabrio, ein weiterer über einen Audi A1. Darüber hinaus wird der Großteil des Loseinsatzes (4 Euro bei einem Lospreis in Höhe von 5 Euro) angespart und am Ende des Jahres dem Kunden wieder gutgeschrieben.

 

Das Gewinnsparprinzip:

Helfen: Unterstützung sozialer und gemeinnütziger Institutionen in der Region durch Ausschüttung des Reinertrags

Sparen: Jährliche Ausschüttung des Sparanteils

Gewinnen: Lotterie mit attraktiven Preisen