Flotter Flitzer für ehrenamtliches Engagement

In Lüneburg fährt ab sofort ein „VRmobil“

25.07.2019 - Lüneburg

Der ein oder andere hat ihn bestimmt schon auf Lüneburgs Straßen gesehen: den neuen VW move up! des Kreissportbundes Lüneburg e.V.

Susanne Pöss, Geschäftsführerin des Kreissportbundes Lüneburg e.V., war Anfang Mai mit Sven Pangert, Filialbereichsleiter der Volksbank Lüneburger Heide eG, nach Wolfsburg in die AUTOSTADT gereist, um das Fahrzeug in Empfang zu nehmen.

Das große „V“ auf dem weißen Flitzer ist unverkennbar und steht für die Volksbank, die dem Kreissportbund Lüneburg e.V. das Auto spendete. Mit vier Türen, Radio, Klimaanlage und Zentralverriegelung ist der Wagen gut ausgestattet und kommt nun bei vielen Fahrten im Landkreis zum Einsatz.

In Lüneburg fährt ab sofort ein „VRmobil“
Sven Pangert (v.l.), Filialbereichsleiter in Lüneburg, übergibt den flotten Flitzer an die Geschäftsführerin des Kreissportbundes Lüneburg e.V., Susanne Pöss in Begleitung von Jutta Gedrath, stellv. Vorsitzende für Vereins- und Verbandsentwicklung und Sportabzeichenreferentin

21 weitere soziale und gemeinnützige Einrichtungen aus dem Einzugsbereich der VR-Gewinnspargemeinschaft e.V. Hannover nahmen an diesem Tag ihr „VRmobil“ entgegen – großer Bahnhof in der AUTOSTADT, an dem auch die Vizepräsidentin des Niedersächsischen Landtages, Petra Emmerich-Kopatsch, teilnahm. Sie übergab zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden der VR-Gewinnspargemeinschaft e.V., Harald Lesch, die Schlüssel an die neuen Fahrzeugbesitzer.

Möglich wurde die Anschaffung der Autos durch die Reinerträge aus dem Gewinnsparen.

„Aus den Reinerträgen hat allein unsere Bank 2018 im gesamten Geschäftsgebiet 222 Projekte mit rund 264.000 Euro unterstützt“, freut sich Sven Pangert. „Die Arbeit des Kreissportbundes schätzen wir sehr. Wir wünschen Susanne Pöss und ihrem Team allzeit eine gute und unfallfreie Fahrt“.

Auch 2020 wird die Volksbank wieder drei Fahrzeuge an gemeinnützige Vereine oder Institutionen übergeben. Elke Baunack, im Hause der Volksbank für die Reinerträge verantwortlich, erklärt, wie es geht: „Jeder Bewerber, der nach Abgabenordnung als gemeinnützig anerkannt ist, kann sich bewerben. Hierfür benötigen wir eine kurze Beschreibung der Einrichtung und wie das VRmobil eingesetzt wird - mit einer ungefähren Angabe der jährlichen Laufleistung. Außerdem benötigen wir eine Kopie der Gemeinnützigkeitsbescheinigung“.

Eine interne Jury entscheidet, wer die Fahrzeuge bekommt - der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Bewerber erhalten eine schriftliche Nachricht.

Bewerbungen können per Post oder E-Mail bis zum 1. August eingereicht werden:

Volksbank Lüneburger Heide eG
Elke Baunack
Rathausstr. 52

21423 Winsen

E-Mail: Elke.Baunack@vblh.de