Sprötze-Kakenstorf und Klecken siegen beim Volksbank-Schießen

16.09.2019 - Buchholz / Emsen-Langenrehm

Das Volksbank-Schießen bei den Schützenvereinen in Emsen-Langenrehm und Buchholz erwies sich erneut als spannender Wettkampf. Beide Vereine präsentierten sich als hervorragende Gastgeber.

Der SV Emsen-Langenrehm und Umgegend von 1908 e.V. hatte 12 Vereine aus dem Bereich Nenndorf und Umgebung zu Gast. In Buchholz gingen ebenfalls 12 Vereine aus dem Bereich an den Start. Jede Mannschaft stellt bei dem Wettkampf fünf Schützen: der jeweilige König, ein Adjutanten, der Präsident oder Vizepräsident sowie zwei weitere Schützen. Dem Sieger winkt ein Sportgewehr, das die Volksbank Lüneburger Heide eG stiftet.

In Emsen-Langenrehm verwies die Mannschaft des Schützenvereins Klecken mit 26.711 Punkten die Teams aus Elstorf (30.990) und Tötensen-Westerhof (33.360) auf die Plätze 2 und 3. Sie erhielten 250 bzw. 100 Euro als Siegprämie. Das beste Einzelergebnis mit 3.078 Punkten erzielte Ulrich Schatz vom SV Hausbruch. Er erhielt ein Preisgeld von 50 Euro.  

Gewinner des Volksbank-Schießens
v.l.n.r.: Hartmut Stehr (Regionaldirektor der VBLH für den Bereich Rosengarten-Neu Wulmstorf), Hendrik Schlüter, Jörg Grieser, Peter Küchenbecker (Präsident SV Klecken), Carsten Lenge, Christoph Schlüter

Beim SV Buchholz jubelten die Schützen aus Sprötze-Kakenstorf (33.337) über den Gewinn des Sportgewehrs. Zweiter wurde mit 39.149 Punkten die Mannschaft aus Dibbersen-Dangersen, dritter Sieger wurde der SV Heidenau. Ein weiterer Triumph für die Schützen aus Sprötze-Kakenstorf: Sie stellten mit Wolfgang Maack, der ein Ergebnis von 2.429 Punkten erreichte, den besten Einzelschützen.

Alle teilnehmenden Mannschaften erhielten einen Volksbank-Orden, der beim nächsten Vereins-schützenfest ausgeschossen werden kann.

Das nächste Volksbank-Schießen in diesen Bereichen findet am Sonntag, 20. September 2020, beim Schützenverein Eckel und beim KKS „TELL“ Buchholz statt.

Gewinner des Volksbank-Schießens
v.l.n.r.: Henrik Gätjens (Volksbank-Filialleiter in Sprötze), Jürgen Baden, Wolfgang Maack (bester Einzelschütze), Adjutant Wilfried Kröger, Köing Gerhard Kröger, Wilfried Heurich, Präsident Claas Bartels, Peter Kröger, Frank Krause (Regionaldirektor der VBLH für den Bereich Buchholz)
Emsen-Langenrehm

 1. SV Klecken: (26.711) 250 Euro
 2. SV Elstof: (30.930) 100 Euro
 3. Tötensen-Westerhof: (33.360) 100 Euro
 4. Eckel: (33.479)   
 5. Neu Wulmstorf: (35.137)
 6. Sieversen-Leversen: (37.916)
 7. Ovelgönne: (38.532)
 8. Vahrendorf: (40.228)
 9. Hausbruch: (42.061)             
10. Nenndorf: (44.961)
11. Emsen-Langenrehm: (47.887)
12. Neuenfelde: (49.498)
13. KKS Hittfeld: (60.347)

Buchholz

1. Sprötze-Kakenstorf: (33.337) Gewinner Sportgewehr
2. Dibbersen-Dangersen: (39.146) 250 Euro
3. Heidenau:  (40.384) 100 Euro
4. Otter: (46.865)
5. Trelde: (47.642)
6. KKS „Tell“ Buchholz: (48.589)
7. Jesteburger SV: (51.310)
8. Kampen: (55.612)
9. SV Buchholz 01: (57.893)
10. Volksbank: (65.094)
11. SV Todtglüdingen: (71.249)
12. Tostedter SV: (103.999)