Das ePostfach

Das ePostfach ist der zentrale und sichere Eingangskanal für die Online-Kommunikation zwischen Ihnen und uns. Die Funktionen eines klassischen E-Mail-Zugangs wie Nachrichten schreiben, empfangen oder speichern sind für Sie eingerichtet. So können Sie jederzeit sicher sein, dass ausschließlich Ihre Bank mit Ihnen kommuniziert.


Der elektronische Kontoauszug

Unsere Umwelt wird es Ihnen danken

Kommt Ihr Kontoauszug noch aus dem Kontoauszugsdrucker? Wir bieten Ihnen mit dem elektronischen Kontoauszug einen bequemeren, einfacheren und umweltbewussten Weg, Ihre Auszüge und Kontomitteilungen in elektronischer Form zu erhalten. So sparen Sie Papier und schonen unsere Umwelt.

Die Vorteile

  • Aktuelle Kontoauszüge jederzeit und überall abrufbar
  • Einfach digital archivieren oder ausdrucken
  • Kein Gang zum Kontoauszugsdrucker
  • Keine Portokosten
  • Komfortable Anmeldung für den Auszug im elektronischen Postfach
  • Übersichtliche Sortiermöglichkeiten für alle Dokumente im elektronischen Posteingang

Anmeldung zu Ihrem elektronischen Kontoauszug

So funktioniert‘s

  • Melden Sie sich mit Ihren persönlichen Zugangsdaten im Online-Banking an.
  • Wählen Sie den Menüpunkt "Postfach".
  • Wählen Sie "Verwaltung".
  • Wählen Sie die Person, die Sie zum Postfach anmelden möchten.
  • In der Spalte "Aktion" können Sie den elektronischen Kontoauszug über die Funktion "Anmelden" aktivieren.
  • Bestätigen Sie die Aktivierung per TAN.


Sie erhalten zukünftig alle Dokumente der im Anmeldeprozess aufgeführten Kontoarten ausschließlich über Ihr elektronisches Postfach.


Häufige Fragen zum elektronischen Kontoauszug

Wo werden die Dokumente aus dem ePostfach gespeichert?

Alle Dokumente werden am Zentralrechner unseres IT-Dienstleisters, der Fiducia & GAD IT AG, in einem gesicherten Umfeld gespeichert. Die Übertragung der Dokumente ist, wie alle anderen Transaktionen im Online-Banking auch, mit 128-BIT SSL-verschlüsselt.

Wie sind die technischen Voraussetzungen für den elektronischen Kontoauszug?

Den elektronischen Kontoauszug erhalten Sie in Ihrem Online-Banking im PDF-Format. Um sich in Ihrem Online-Banking anzumelden, benötigen Sie Ihren VR-NetKey. Zum Anzeigen Ihrer digitalen Kontoauszüge benötigen Sie den "Adobe Acrobat Reader". Wir empfehlen den Adobe Acrobat Reader ab Version 5.0.

Sollte ich den elektronischen Kontoauszug abspeichern?

Wir empfehlen Ihnen, Ihren elektronischen Kontoauszug auf Ihrem lokalen Rechner abzuspeichern und zu archivieren.

Für welche Kontoarten steht mir der elektronische Kontoauszug zur Verfügung?

Nach Ihrer Anmeldung zum elektronischen Kontoauszug erhalten Sie die digitalen Auszüge automatisch für alle Giro-, Spar-, Termingeld-,  Darlehens- und Geschäftsguthabenkonten in Ihrem elektronischen Posteingang. Auf Wunsch finden Sie dort auch Ihre Kreditkartenabrechnungen.

Erhalte ich weiterhin meinen Kontoauszug in Papierform?

Der elektronische Kontoauszug ersetzt den bisherigen Kontoauszug in Papierform.

Kostet der elektronische Kontoauszug etwas?

Sowohl die Umstellung auf den elektronischen Kontoauszug als auch die Bereitstellung Ihrer Kontoauszüge in Ihrem elektronischen Posteingang sind für Sie kostenfrei.

Wie lange kann ich die Dokumente in meinem elektronischen Posteingang abrufen?

Die Dokumente werden 10 Jahre in Ihrem Postfach gespeichert. Wen Sie die Dokumente über einen längeren Zeitraum behalten möchten, empfehlen wir Ihnen, die Nachrichten aus Ihrem Postfach regelmäßig lokal auf Ihrem Computer oder einem externen Speichermedium zu speichern.

Kann ich den elektronischen Kontoauszug auch mit einer Online-Banking-Software abrufen?

Viele Kunden nutzen zur Abwicklung ihrer Finanzgeschäfte im Internet entsprechende Softwareprodukte. Generell ist der Abruf Ihres elektronischen Kontoauszugs über eine solche Finanzsoftware möglich, sofern Ihre Software dies unterstützt. Die Einstellungen zum Abruf der Kontoauszüge sind softwarespezifisch. Entsprechende Informationen, ob die Software den Abruf der Dokumente unterstützt und welche Einstellungen vorzunehmen sind, erhalten Sie im Handbuch Ihrer Software oder beim Programmhersteller.