Welche Unterlagen benötigen wir für Ihren Baukredit?

Das Gesetzt verpflichtet uns, die Kreditwürdigkeit bei der Vergabe von Finanzierungen sehr umfangreich und detailliert zu prüfen. Dies geschieht auch zu Ihrem Schutz, damit Ihnen die Kreditraten nicht über den Kopf wachsen.  

Wir benötigen daher von Ihnen Einkommensnachweise und erfragen, welche Beträge Sie zur Vermögensbildung und Altersvorsorge zurücklegen und welche weiteren finanziellen Verpflichtungen Sie haben. Die Übersicht Ihrer Einkünfte und Ausgaben ermöglicht uns eine gute Beratung und eine Finanzierung, die zu Ihnen passt. Wir finden mögliche Risiken und fehlende Bausteine wie beispielsweise die Absicherung Ihrer Familie. 

Neben Ihren persönlichen Angaben prüfen wir auch die Immobilie. Schließlich dient diese uns als Sicherheit für Ihre Finanzierung. Alle für den Immobilienkredit benötigten Unterlagen erhalten Sie vom Verkäufer der Immobilie, von Ihrem Bauträger oder Architekten:

  • Bauzeichnungen (Grundrisse, Schnitt, Ansichten)
  • Wohnflächenberechnung
  • Baubeschreibung
  • aktuelle Flurkarte/Lageplan bei Neubau 
  • ggfs. Teilungserklärung bei geteilten Objekten gemäß Wohneigentumsgesetz  

Zu diesem Zeitpunkt freuen wir uns auch, wenn Sie uns Ihre Verträge für den Kauf oder Neubau zumindest im Entwurf vorlegen, damit wir Ihnen nach einer ausführlichen Prüfung der Unterlagen eine verbindliche Zusage für Ihr Baudarlehen geben können.  

Eine Baufinanzierung für eine Immobilie, einen Neubau oder eine Sanierung zu vergeben, ist mit viel Vertrauen auf beiden Seiten verbunden. Uns fällt die Entscheidung für einen Baukredit umso leichter, je mehr wir über Sie und das Objekt wissen. Dabei versteht sich von selbst, dass wir mit Ihren persönlichen Daten und Unterlagen absolut vertraulich umgehen!